Samstag, 10. Januar 2015

Ich finde Lace-Strickerei total kurios.
In diesen Tüchern steckt so viel Arbeit, sie sind unheimlich aufwändig zu stricken und meist verwendet man dazu Garne, die relativ undankbar sind, bspw. Mohair, das man kaum geribbelt bekommt.
Und am Ende hat man dann ein Tuch.
Ein wahnsinnig schönes, detailreiches und raffiniertes Tuch, aber es ist und bleibt ein Tuch und da ich so gut wie keine Accessoires trage, sind diese Schultertücher für mich relativ wertlos. Wenn, dann trage ich Schals und das eigentlich auch nur, wenn die Temperaturen es verlangen.

Dennoch habe ich mich vor Jahren in einen solchen Shawl verliebt. Genau gesagt: In ein spezielles Projekt, denn die Anleitung selbst wäre mir nie aufgefallen. Es handelte sich um den Summer Flies-Shawl und die Person, deren Projekt mir so gut gefiel, hatte ihn aus der dicken Lana Grossa Bingo in wunderschönem dunkelblaugrün gestrickt. Natürlich war mir bewusst, dass filigrane Lacemuster, die mir persönlich nicht wirklich gefallen, in dicker Woller anders wirken. Aber mir war noch nie wirklich bewusst geworden, welchen Unterschied das macht und dass Lochmuster aus dicken Garn etwas für mich sein könnten.
Damals hatte ich mir das Projekt gespeichert und wann immer ich meine Favoriten auf Ravelry durchgesehen habe, fiel es mir in's Auge.

Jetzt habe ich kürzlich einige Knäuel Aktiv Sockenwolle von Supergarne bestellt. Ich mag das Garn, es ist für Sockenwolle angenehm weich und das Farbspektrum ist groß.
Und so hatte ich verschiedene Farben mehrmals bestellt, weil ich 8-fädige Kniestrümpfe stricken wollte.
Angefangen habe ich mit der Färbung Brombeer. Allerdings finde ich die Farbe so schön, dass sie mir an den Füßen verschwendet schien. Und da fiel mir der besagte Shawl wieder ein. Also habe ich die Socke geribbelt und das Garn lieber für den Schal hergenommen.

Angeschlagen habe ich ihn mit dreifach genommenem Garn. 12-fach also, mit Nadelstärke 5.
Die Anleitung enthält keine Charts, nur die Wortbeschreibung, ist aber dennoch sehr einfach nachzustricken. Trotzdem habe ich es geschafft, immer wieder kleine Fehler einzubauen und zurück stricken zu müssen. Ich war nah dran, eine Erfolgsocke anzuschlagen, aber dann hatte ich den Dreh endlich raus.




Inzwischen ist der Schal fast fertig. Ich habe mich gegen das zipfelige Abketten entschieden, da ich klare Linien lieber mag.



Stattdessen stricke ich einen I-Cord. Hier ist eine schöne Anleitung dazu, die auch gleich zeigt, wie das Aufstricken funktioniert. Das ist eine Art Maschen anzuschlagen, ohne Gefahr zu laufen, dass der Anschlagsfaden zu kurz ausfällt und man noch einmal von vorne beginnen muss.

Drei Viertel des Schals sind abgekettet und das sollte das Garn fast vollständig aufbrauchen. Damit sind dann 300g Sockenwolle verstrickt. Beim Abketten schaue ich einen neuen Podcast: Dark Matter Knits. Mir gefällt er total gut. Ich weiß nicht warum, aber komischerweise tue ich mich schwer, Podcasts zu finden, die mir gefallen. Aber Elizabeth hat eine schöne Art ihren Podcast zu gestalten und ist mir sympathisch. Mein anderer Lieblingspodcast ist Knitting Pretty. Wie Elizabeth folgt Emma in ihren Folgen immer einer festen Struktur und was mir besonders gefällt, ist, dass sie jedes Mal neue Anleitungen vorstellt, auch wenn sie sie nicht strickt.
Ich finde beide Podcasts toll, auch wenn ich wohl einen anderen Modegeschmack habe als die Beiden und mir keine Modelle abschauen kann. Aber es ist eine tolle Unterhaltung und man, oder zumindest ich, lernt immer etwas Neues. Elizabeth vermittelt am Ende jeder Folge eine neue Stricktechnik und Emma hat in ihrer Vergangenheit selbstgefärbte Garne verkauft und kennt sich gut mit den verschiedenen Fasern aus. Hört mal rein!

Ich weiß im Übrigen natürlich, dass mit "Summer flies" so etwas wie "der Sommer verfliegt" gemeint ist. Dennoch denke ich bei dem Titel immer an bösen Fliegen im Sommer ;)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über mich

Mein Bild
Ihr findet mich auf Ravelry unter http://www.ravelry.com/people/Schwanengesang
Powered by Blogger.

Dieses Blog durchsuchen